Leitseite Naturschutz Leitseite | Leitseite Hintergrundwissen T i e r   u n d   N a t u r Geolog. Zeitskala

Die geologische Zeitskala

ZeitalterÄra / PeriodeEpocheMio.
Jahre
Wichtige Ereignisse
KanäozoikumQuartärHolozän0,0117Nacheiszeit & historische Zeit, Klimawandel, Ausbreitung der Wälder; Massensterben der eiszeitlichen Megafauna 13.000–10.000 v. Chr., mitverursacht durch den Menschen
Pleistozän2,588Eizzeitalter: Existenz der meisten heutigen Arten, am Ende der letzten Kaltzeit Aussterbewelle, bes. der Megafauna, parallel zum Aufstieg des modernen Menschen (Homo spp.)
NeogenPliozän5,332Mastodonten, Gazellen, Schweine, Flußpferde, Pferde, Tapire, Geparden, Säbelzahnkatzen, Füchse, Marderhunde, Bären; Entstehung der Vormenschen (Australopithecus spp.)
Miozän23,03Alpen & Rocky Mountains, große Savannengebiete; moderne Tiere: Wölfe, Katzen, Pferde, Hirsche, Kamele, Rüsseltiere; weitere Ausbreitung der Bedecktsamer (Angiospermen)
PaläogenOligozän33,9Entstehung vieler moderner Säugerordnungen und der Menschenaffen; Landverbindung zwischen Asien und Europa, hier Ersetzung heimischer Arten durch asiatische (Nashörner)
Eozän55,8Diversifizierung der Säugetiere: Unpaarhufer, Fledertiere, Nagetiere, älteste Primaten; Dominanz der Bedecktsamer (Angiospermen)
Paläozän65,5Australien, Südamerika & Antarktis sowie Nordamerika, Grönland & Europa verbunden, Afrika & Indien isoliert; Weiterentwicklung der Säugetiere, weltweite Verbreitung der Vögel
MesozoikumKreide 145,5Riesige Dinosaurier, Krokodile & Ammoniten, viele Säugetiere; erste Blütenpflanzen (Angiospermen, u. a. Ahorn, Eiche, Walnuß), Gräser; Massenaussterben u. a. der Dinosaurier
Jura 199,6Blütezeit der Dinosaurier, "Urvogel" Archaeopteryx, erstes echtes Säugetier; Blütezeit der Gymnospermen: Mammutbäume, Kiefern, Ginkgobäume, Palmfarne
Trias 251Dinosaurier, Flugsaurier, Krokodile, Flossenechsen, Echsen, Brücken- & Schnabelechsen, Schildkröten, Fischsaurier etc.; Pollenüberetragung durch Insekten, Blütezeit der Palmfarne
PaläozoikumPerm 299Abnahme der Uramphibien, Entstehung der Therapsiden, evtl. Vorläufer der Dinosaurier; am Ende: größtes Massenaussterben (ca. 95% aller Meeres- & 65% aller Landtiere)
Karbon 359,2Riesige Insekten, Spinnen, Diversifikation der Amphibien, erste Reptilien; Farne, Schuppen- & Siegelbäume, Nacktsamige Pflanzen (Gymnospermen): Entstehung der Steinkohle!
Devon 416Zeitalter der Fische: Panzerfische (Placodermi), Stachelhaie (Aconthodii), Quastenflosser & Lungenfische; erste Landwirbeltiere (Tetrapoda) & geflügelte Insekten; Massenaussterben
Silur 443,7ersten kiefertragende Wirbeltiere (Gnathostomata), erste Knochenfische (Osteichthyes), Seeskorpione; ersten Gefäßpflanzen, ursprüngliche Landpflanzen
Ordovizium 488,3Erneute Radiation: Korallen, Graptolithen, Moostierchen, Armfüßer, Kopffüßer, Stachelhäuter, Seelilien (Crinoida), kieferlose Fische (Agnathen); am Ende: Massenaussterben
Kambrium 542"Kambrische Explosion": fast alle der heutigen Wirbellosen-Tierstämme (u. a. Armfüßer), Vorläufer der Wirbeltiere; am Ende: Aussterbewelle, u. a. Gliederfüßer (Arthropoda)
PräkambriumNeoproterozoikum 1000mehrzellige Pflanzen und wirbellose Tiere: Basis für Entwicklungen im Kambrium; wiederholt große Eiszeiten
Mesoproterozoikum 1600Lebewesen mit Zellkernen (Eukaryoten), am Ende erstmals geschlechtliche Fortpflanzung
Paläoproterozoikum 2500Erste komplexe Einzeller mit Organellen, später auch mit Zellkern (Eukaryoten): erste Grünalgen und einzellige Tiere
Neoarchaikum 2800Entstehung von Bergen
Mesoarchaikum 3200Cyanobakterien (Stromatolithen)
Paläoarchaikum 3600Bakterien (Stromatolithen)
Eoarchaikum 4000Bildung frühester Formen organischen Lebens: Prokaryoten (einfache Einzeller ohne Zellkern)
Hadaikum 4600Entstehung und Formation der Erde

Alte Aufteilung und Tabelle:

ZeitalterPeriodeEpocheMio.
Jahre
Wichtige Ereignisse
KanäozoikumQuartärNeuzeit0,01historische Zeit
Pleistozän1,8Eizzeitalter, Mensch (Homo spp.)
TertiärPliozän5Entstehung der Vormenschen (Australopithecus spp.)
Miozän23Weitere Ausbreitung von Säugern und Bedecktsamern (Angiospermen)
Oligozän34Entstehung der meisten modernen Säugerordnungen und der Menschenaffen
Eozän57Zunehmende Vorherrschaft der Angiospermen, größere Vielfalt der Säuger
Paläozän65Weite Ausbreitung von Säugetieren, Vögeln, pollenübertragenden Insekten
MesozoikumKreide 142Blütenpflanzen (Angiospermen) erscheinem; die Dionosaurier u. a. sterben aus
Jura 208Nacktsamer weiter dominant; Dinosaurier dominant, erste Vögel
Trias 245Nacktsamer dominant, erste Dinosaurier und Säugetiere
PaläozoikumPerm 286Ausbreitung der Reptilien, Entstehung säugetierähnlicher Reptilien und der meisten Insektenordnungen; Aussterben vieler mariner wirbelloser Arten
Karbon 360Wälder aus Gefäßpflanzen; erste Samenpflanzen; erste Reptilien; Amphibien dominant
Devon 408Diversifikation der Knochenfische; erste Amphibien und Insekten
Silur 438Vielfalt kieferloser Wirbeltiere; Besiedlung des Landes durch Pflanzen und Gliederfüßer; Erste Gefäßpflanzen
Ordovizium 505Erste Wirbeltiere: kieferlose Fische (Agnathen), marine Algen häufig
Kambrium 544Die meisten Wirbellosen-Stämme, verschiedene Algen
Präkambrium  700Entstehung der ältesten Tiere
  1500Älteste eukarytiotische Fossilien
  2500Ansammlung von Sauerstoff in der Atmosphäre
  3500Älteste bekannte Fossilien (Prokaryoten)
  4600Entstehung der Erde (Zeitschätzung)

– Quelle: Campbell, Neil A. (1997): Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg–Berlin–Oxford –


Naturschutz-Leitseite Leitseite Hintergrundwissen ©  Hans-Jürgen Martin, seit dem 1. Juli 1998 nach oben | top