Freßfeinde der Heuschrecken

Heuschrecken vermitteln durch ihre Panzerung und ihre Sprungschnelligkeit den Eindruck, sie seien nur schwer zu erbeuten. Dennoch ernähren sich viele Tiergruppen von ihnen – vor allem kleine Arten:

Der Mensch nimmt in dieser Aufzählung eine Sonderstellung ein: Zwar sind Heuschrecken in manchemn Erdteilen eine geschätzte Eiweißquelle, die mittlerweile auch manches "Feinschmecker"-Restaurant erreicht hat; in unseren Breiten werden Heuschrecken jedoch nicht gejagt.
    Vernichtet werden sie aber dennoch in großen Mengen, selbst dann, wenn sie auf dem Papier geschützt sind: Gemeint sind nicht jene Insektenkundler (Entomologen) und Hobbysammler, die einige auf Nadeln aufgespießt in ihre Sammlungen einfügen; gemeint ist der massenhafte Chemieeinsatz einer natur- und menschenfeindlichen Landwirtschaft und die Vernichtung und Nutzung natürlicher und naturnaher Lebensräume durch unsere Zivilisation für Wirtschaft, Verkehr und Freizeit.


Zur Leitseite Nach oben Gefährdung