Nistkasten-Typ 1

Typ 1

Bauart: sogenannter "Bogennistkasten" (Firma EMBA). Aufgrund seiner Geräumigkeit landen und füttern die Altvögel vor den Jungen; diese (teilweise bis zu 14!) wachsen unbeengt auf. Die Vorderwand befindet sich bei den aktuellen Modellen vor dem Kasten und wird mit einer Schraube gehalten. Das Schlußfloch befindet sich darüber in einem Vorbau, der Marder und Katzen am "Angeln" hindert. Durch dickere Wandungen und festeres Material sind heutige EMBA-Kästen weniger brüchig als vor Jahren.

Aufhängung: mit der flachen Rückwand gut an Außenwänden möglich; in lebendem Holz am besten mit der speziellen "Aufhängedoppel-Spirale" mit Alu-Nagel, die der Stamm beim Wachsen nach außen drückt, die folglich nicht einwachsen kann.

Versionen: a) mit senkrechtem elliptischen Flugloch 30x45mm (s. Foto); b) mit drei runden Fluglöchern Ø 27 mm für Kleinmeisen; c) mit großem runden Flugloch Durchmesser 45 mm für Star und Wendehals.

Vogelarten: Kohlmeise, Kleiber, Kleinmeisen, Feld- und Haussperling, Halsband- und Trauerschnäpper, Gartenrotschwanz, Star, Wendehals.

Hinweise: a) Einen sehr ähnlichen Kasten mit spitzem Dach vertreiben die Firmen R. Faulstich und Hasselfeldt. Die Blaumeisen-Version (Ø 27mm) hat bei R. Faulstich nur ein Loch, bei Hasselfeldt zwei Löcher.
b) Die Firma G. Strobel bietet einen eckigen Großraumnistkasten an, dessen Vorderwand (Tür) einen ebenfalls aus Holzbeton außen aufgegossenen ca. 60 mm langen Schlupftunnel (gegen "Langpfoten") aufweist. Hierzu Variationen: Durchmesser 26 mm, 32 mm, 45 mm.

Die folgenden Nisthöhlen aus atmungsaktivem Holzbeton von Hassselfeldt haben einen vergrößerten Brutraum von Brutraum: 14 x 19 cm und sind Marder-, Eichhorn-, Katzen-, Specht-, Elster-, und Eichelhäher-sicher:

Typ 1: Hasselfeldt-Art. U-OVAL 30/45   Typ 1: Hasselfeldt-Art. M2-27   Typ 1: Hasselfeldt-Art. STH
Nisthöhle für (Kohl-) Meisen, Gartenrotschwanz, Kleiber, Trauer- & Halsbandfliegen-Schnäpper, Feldsperling & Wendehals.   Nisthöhle für Blau-, Sumpf-, Tannen- und Haubenmeise. Zwei Fluglöcher bringen mehr Helligkeit in den Brutraum.   Nisthöhle für Stare mit 45 mm Fluglochweite.

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Framset anzuzeigen.

Leitseite "Tier und Natur" Nach oben Typ 2