"Wolfsspinnen" · Lycosidae
Gattung: Pardosa · Art: Pardosa amantata Pardosa spec.

Die "Wolfsspinnen" (Lycosidae) gehören zu den "Echten Webspinnen" (Araneomorphae) und sind – wie die äußerlich ähnlichen Jagdspinnen (Pisauridae) – eine der taxonomischen Familien, deren meiste Arten frei umherschweifend jagen bzw. ihrer Beute auflauern. Weltweit sind in 124 Gattungen rund 2.500 Arten, in Mitteleuropa allerdings nur ca. 90 Arten bekannt, zu denen auch jene mit dem gefährlich klingenden Namen "Tarantel" zählen – einem Wort, das von der Art Lycosa tarantula herrührt (benannt nach der italienischen Stadt Tarent) und gelegentlich fälschlich mit dem englischen tarantula ('Vogelspinne') synonymisiert wird. Die deutsche Familien-Bezeichnung übersetzt die wissenschaftliche, die vom griechischen lycos ('Wolf') abgeleitet wurde und wohl auf die Jagdweise der Lycosidae Bezug nimmt. Die typischen Merkmale sind:

Dies sind die in Europa bekannten Gattungen und Arten der Lycosidae:

Pardosa amantata
Wolfsspinne Pardosa cf amantata mit Eikokon · Wermelskirchen, 11.08.2013

Familie Lycosidae Sundevall 1833 · "Wolfsspinnen"

Hinweis für Besitzer eines HD-Monitors: Bei waagerechten Auflösungen über 1280 Pixel ist rechts von diesem Fenster ein weiteres Fenster zu sehen =>

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Leitseite   Nach oben   Zitterspinnen