Kartäuserschnecke · Monacha cartusiana

Kartäuserschnecke
Name: Monacha cartusiana (O. F. Müller 1774) – Kartäuserschnecke
Systematik: Klasse: Gastropoda > Ordnung: Pulmonata (Lungenschnecken) > Stylommatophora (Land-Lungenschnecken) > Familie: Hygromiidae ("Laubschnecken") > Gattung Monacha > Art: Monacha cartusiana.
Merkmale: Ø bis 17 mm, Höhe bis 10 mm, niedrig-kegelförmig mit 5,5–6,5 am Rand gerundeten Umgängen; Mündungsrand auffällig bräunlich (auch rötlichbraun) gefärbt; die verdickte (kallöse) Innenlippe scheint als weiße Zone hinter dem bunten Mündungsrand durch das Gehäuse. Schale glänzend weißlich bis weißlichgelb oder weißlichrosa und durchscheinend, oft mit braunen Flecken bzw. Bereichen. Nabel sehr eng, oft geschlossen.
Verbreitung: ursprünglich West- & Südeuropa bis Kleinasien & Krim; mittlerweile in Mitteleuropa verschleppt.
Lebensraum: offene warme Habitate, z. B. sonnige Hecken und Hänge, Wegraine, Stra├čenränder, auch Gärten & Parks.
Lebensweise: Lebensdauer bis 2 Jahre.
Nahrung: vermodernde Pflanzen (Saprobiont).
Fortpflanzung: Paarung im September, wenige (15–20) große (Ø bis 2 mm) Eier.

Kartäuserschnecke
Kartäuserschnecke (Monacha cartusiana) · Orsoy, 13.07.2006

Hinweis für Besitzer eines HD-Monitors: Bei waagerechten Auflösungen über 1280 Pixel ist rechts von diesem Fenster ein weiteres Fenster zu sehen =>

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Weichtier-Leitseite   Nach oben   Bernsteinschnecken