Glattbauchspinnen: Gattung Drassodes
Gattungen & Arten:  Drassodes lapidosus Drassodes lapidosus

Plattbauchspinne Drassodes lapidosus

Drassodes lapidosus
Name: Drassodes lapidosus Eichwald 1830 – (Plattbauchspinne)
Systematik: Klasse: Arachnida ("Spinnentiere") > Ordnung: Araneae ("Webspinnen") > Unterordnung: Araneomorphae ("Echte Webspinnen") > Familie: Gnaphosidae ("Plattbauchspinnen") > Gattung Drassodes > Art: Drassodes lapidosus.
Merkmale: W: KL 10–15 mm: Vorderleib (Prosoma) unauffällig weil einheitlich rötlichbraun bis graubraun gefärbt, Cheliceren schwarzbraun bis schwarz; Hinterleib (Opisthosoma) wie Prosoma oder etwas blasser; Spinnwarzen zylindrisch und auffallend lang, von oben gut erkennbar; M: KL 8–13 mm, Cheliceren auffallend groß; Netz: kein stationäres Fangnetz, die Spinnseide wird für Gespinstsäcke in Tagesverstecken benutzt und zum Fangen (Fixieren, Immobilisieren) der Beute.
Verbreitung: in Mitteleuropa fast überall häufig.
Lebensraum: trockene Stellen in offenen Habitate, Verstecke unter Steinen und unter Vegetation.
Lebensweise: tagsüber versteckt in Gespinstsäcke, wo auch Paarung, Häutung und Eiablage stattfinden; nachts Jagd auf Gliederfüßer, die im Lauf gestellt und durch Biß oder, wenn nötig, auch Fangseide immobilisiert werden.
Nahrung: Arthropoden, die überwiegend nachts gejagt werden.
Anmerkung: Diese Art ist die größte und häufigste der Gattung Drassodes; Verwechslung möglich mit Drassodes cupreus.

Drassodes lapidosus
Glatt- bzw. Plattbauchspinne Drassodes lapidosus · Solingen-Widdert, 23.09.2006

Hinweis für Besitzer eines HD-Monitors: Bei waagerechten Auflösungen über 1280 Pixel ist rechts von diesem Fenster ein weiteres Fenster zu sehen =>

Falls am linken Bildschirm-Rand keine Verweisleiste zu sehen ist, klicken Sie bitte auf , um den gesamten Frameset anzuzeigen.

Zur Spinnen-Leitseite   Nach oben keine weitere Gattung Haubennetzspinnen